Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V. (BbG)
- Berlin -

 

   
   

 

 

 

 
 
 

 Aktuelles
                
lesewerk.eu

 




 

Alles Wichtigste finden Sie zur Zeit unter

- http://grundrechte-brandbrief.de

- http://artikel1gg.de

 

Veranstaltungen werden aber auch weiterhin hier eingetragen.

 



Berlin: 1 Jahr Tour für die Menschenrechte:
Rückblick und Vorblick - mit Vortrag zur Europafrage
am 05./06.12.2014


Mitgliederversammlung der BbG am 21.03.2014


2014 


 

07.11.2013

Gestern: Kleiner Betriebsausflug mit Freunden aus unserer Bürgerinitiative. Plötzlich stand sie da: die kleine Blume, mitten auf dem steinigen Gehweg. Kaum zu glauben, dass sie da gewachsen – unerklärlich, dass sie nicht längst niedergetreten ist.

Mögen auf unserem steinigen Weg auch überall noch Blumen wachsen – und mögen wir auf dem Weg selbst viele Blumen zum wachsen und zum blühen bringen. Dass Deutschland wieder zum fröhlichen Garten und nicht zur trostlosen Steinwüste wird …

Berlin 12.11.2013:
Auftaktveranstaltung zur Deutschlandtour

- 07.11.2013 -


 

Deutschlandtour:

Einladung zur Auftaktveranstaltung

am 12.11.2013
um 18:00 Uhr

im Zentrum Danziger50, Danziger Str. 50, 10435 Berlin
(1.OG, großer Saal, Fahrstuhl vorhanden)

 


 

Die Einreichung der Stimmen für die Volksabstimmung in der Schweiz ...
http://www.grundeinkommen.ch/internationales-medienecho-zur-einreichung-der-volksinitiative-zum-grundeinkommen/

 


 

Der aufrechte Gang

 

Zum Mitmachen!
Eine so schöne wie notwendige Aktion zur Einführung der direkten Demokratie in Deutschland...

 

Webseite >>

Film>>

  • am 27.09. (Freitag) in Berlin
    12.00 Uhr: Start Berlin-Charlottenburg,
                    Theodor Heuss Platz
    13.30 Uhr: Zwischenstation am Ernst-Reuter-Platz
    16.00 Uhr: Ankunft am Kanzleramt

- 24.09.2013 -



Ankündigung:

22.09.2013:
ab 15:00 Uhr:

Wahlparty im Kellergewölbe der Danziger 50

 


 

Ankündigung:


14.09.2013:

Eine Woche vor der Wahl!
 

Grundeinkommen ist
ein Menschenrecht

Große Demo in Berlin!


Facebook >>

 



Ankündigung:

Berlin:  Für Unternehmer:

13.08.2013, 14:00-23:00 Uhr
Eine Wirtschaft von Menschen für Menschen -
Wie sieht ein neues anderes und zukunftsfähiges Wirtschaften aus?

Offener Dialog für Unternehmer im KaterHolzig

 


Die letzten Zweifel sind beseitigt ...
 

Unsere Kandidatur für Grundeinkommen
ist vom Wahlamt angenommen!

Die Webseite für den Wahlkampf finden Sie unter:
http://fuer-grundeinkommen.de

Da wir durch die Ereignisse zur Zeit zusätzlich sehr stark in die Auseinandersetzungen um die menschenrechts- und verfassungswidrige Hartz-IV-Gesetzgebung eingebunden sind, bitten wir, weitere Informationen der Webseite
http://grundrechte-brandbrief.de zu entnehmen.

Öffentliche Veranstaltungen werden weiter hier unter "Veranstaltungen" veröffentlicht.

R.B.

 

- 28.07.2013 -


Wo kann ich Grundeinkommen wählen?
Welche Kandidaten sind für Grundeinkommen?
Und welche Parteien?

     - Grundeinkommen ist wählbar -

die Webseite für ganz Deutschland zu diesem Thema.

Facebook >>

- 28.07.2013 -


 

Audienz beim
BGE-Papst

;-)
 

 

"Erst Arbeit mit Sinn gibt der Arbeit Sinn"

Offener Brief an unsere Politiker von Jungunternehmern, die sich durch Hartz IV kämpfen müssen. Zugleich ein Appell für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

- 28.07.2013 -  


Die Aufzeichnung des Gespräches
vom 03.06.2013 mit Sahra Wagenknecht ist da:

In welcher Gesellschaft leben wir -
und in welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Ich danke Sahra Wagenknecht und Ralph T.Niemeyer für das Gespräch und Kieke-MA-Film für die Aufnahme und die schöne Weise der Veröffentlichung.
R.B.

- 12.06.2013 -


 
Hinweis:

Währung vor dem Zusammenbruch?

Bernd Senf und Adreas Popp

am 23.06. in der Urania (Berlin)

 


   

Termin:

Berlin:

03.06.2013, 20:00 Uhr

In welcher Gesellschaft LEBEN wir?
Und in welcher Gesellschaft
WOLLEN wir leben?

Gespräch mit Sahra Wagenknecht und Ralph Boes
Moderation Ralph T. Niemeyer

- 10.05.2013 -


   

Termin:

Berlin:
17.05.2013, 20:00 Uhr

Club Voltaire
mit Ralph T. Niemeyer und Ralph Boes

Gezeigt wird Ralph T. Niemeyers Film

Das Märchen der Deutschen

danach Gespräch

- 10.05.2013 -


     

Grundeinkommen für Europa?
Unbedingt HIER unterschreiben!

Bild von der gestrigen Arbeitssitzung zur Europäischen Bürgerinitiative in Hannover

 

Attac, Netzwerk Grundeinkommen, Unternimm die Zukunft,
Omnibus für direkte Demokratie, Die Praten. BbG ...

- 06.05.2013 -



Liebe Mitglieder und Freunde der BbG -

hiermit laden wir Sie für den 23.05.2013

zur Mitgliederversammlung der BbG ein.

Mit freundlichem Gruß,
für die BbG Ralph Boes

- 04.05.2013 -


Zum SWR-Nachtcafè am 03.05.2013:
Wegen sehr unangemessener Ankündigung meiner Person auf der SWR-Homepage,
habe ich die Teilnahme an der Sendung jetzt abgesagt. RB

- 01.05.12013 -



Unterstützungsunterschriften gesucht ...

 
Liebe Freunde, liebe Unterstützer
des bedingungslosen Grundeinkommens -


im September 2009 waren wir im Wahlkampf in Berlin Mitte für das bedingungslose Grundeinkommen angetreten - und hatten eines der besten Wahlergebnis für parteilose Direktkandidaten in Deutschland eingefahren
.

Auch in diesem Jahr treten wir wieder an. Wir haben dabei im Sinn, den Gedanken des bedingungslosen Grundeinkommens weiter in die Welt zu bringen.

Damit wir wieder kandidieren können, benötigen wir 200 Unterschriften von Menschen, die
  1. meine Kandidatur unterstützen,
  2. wahlberechtigt sind und
  3. mit ihrem Erstwohnsitz in Berlin Mitte,
     - das ist: in Berlin Mitte, Wedding, Tiergarten oder Moabit -
     angemeldet sind.

Diese Unterschriften würden es uns ermöglichen, mich im Wahlkampf als parteifreien Kandidaten für das bedingungslose Grundeinkommen aufzustellen.

 

Wenn Sie die Bedingungen 1 bis 3 erfüllen, dann
drucken Sie bitte das hier verlinkte Formular aus
und senden Sie es ausgefüllt und unterschrieben
an Ralph Boes, Spanheimstr. 11, 13357 Berlin.

Wenn möglich reichen Sie Link und Formularausdrucke bitte auch an im Wahlkreis gemeldete Verwandte, Freunde und Bekannte weiter ...

 

Achtung:

1.

Die Unterschrift hat KEINE AUSWIRKUNG AUF IHRE WAHL!
Als Wähler können Sie bei der Bundestagswahl auch ganz anders stimmen. Die hier erbetene Unterstützungsunterschrift soll nur ermöglichen, dass ich kandidieren kann, mehr nicht.

2.

Sie dürfen allerdings in einer Wahlperiode nur EIN MAL eine Unterstützungsunterschrift für einen Direktkandidaten abgeben – weil sonst ALLE von Ihnen abgegebenen Stimmen ungültig werden.

3.

Die Wahlkreise in Deutschland sind teilweise neu strukturiert worden. Der Wahlkreis Berlin Mitte wird diesmal als Wahlkreis 75 – und nicht mehr wie bisher als Wahlkreis 76 – geführt.

Damit Sie sich ein VORLÄUFIGES BILD über die Kandidatur machen können, habe ich hier rückwirkend noch einmal auf die Wahlkampfseite von 2009 verlinkt. Sie wird jetzt nach und nach umgestaltet werden.

Mit herzlichem Dank
und Gruß, auch für die
Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V. Berlin:
Ralph Boes

 

- 20.04.2013 -


Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe ...

 
In Burgstädt hat man uns mit einem unglaublichen Geschenk überrascht (siehe Bild).

Dieses Banner wird uns jetzt überall begleiten!

 
Herzlichen Dank !
 

- 10.4.2013 -



Die Europäische Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen

sammelt jetzt Stimmen >>

Bitte helfen Sie mit!

Start der Sammlung am 21.3.2013
Stand heute: (Tag 12 von 299 Sammeltagen): 16.637 (1.66%)
(von 1 Mio. benötigten Unterschriften)
 
 


 

Jobcenter Inside 

Inge Hannemann, selbstbewusste Mitarbeiterin des Jobcenters in Hamburg Altona und engagierte Kämpferin für die Menschenrechte, berichtet über Ihre Auffassungen, Ihre Erlebnisse und steht für unsere Fragen zur Verfügung

am 25.02.2013 in Berlin >>

Achtung: Veranstaltungsort ist geändert!
 


Bericht zum Umgang mit den für juristische Auseinadersetzungen gegebenen Spendengeldern
 



Hartz IV bricht das Grundgesetz -

Grundeinkommen ist unaufhaltbar

Enno Schmidt im Gespräch mit Ralph Boes

- 01.01.2013 -



 

- 2013 -
 



Neuer Film:
Vortrag auf dem Kongress in München

Wie kann der Kulturimpuls Grundeinkommen Wirklichkeit werden?
Anregung zur Stärkung der Initiativarbeit.

Vom Umgang mit Ideen und Idealen >>


Politische Sanktion - Sanktionshungern mit Ralph Boes

Der neue Film ist da!


http://wir-sind-boes.de

Die neue Unterstützerseite
für die Aktion Brandbrief
von Ralph Boes

Newsletter der BbG


Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Stellungnahme zur 90%-Sanktion:

Liebe Freunde,

es ist so weit:

Nachdem ich das Hartz-IV-System durch den Brandbrief herausgefordert habe und die Herausgeforderten lange versucht haben, mich zu ignorieren, werde ich jetzt sehr scharf sanktioniert.

Vorerst 90 Prozent Abzug vom absoluten Lebensminimum!
Das heißt: nur noch 37,40 Euro statt 374,00 Euro monatlich zum Leben.

Es ist allerdings so, dass die Sanktionierung noch gesteigert werden kann. Denn eine Sanktion von 100 Prozent mit zusätzlichem Verlust von Krankenkasse und Wohnung ist ja noch möglich.

Was ist jetzt zu tun ???

Lesen Sie hier! >>

- 26.10.2012 -


Kino am Ufer:
Vorführung des Filmes

Hartz IV – Ziviler Widerstand

Ein Film über den Brandbrief und seine Konsequenzen - mit Ralph Boes

  • am 30.10.2012
    um 18:00 Uhr
    im KINO & CAFÉ AM UFER,
    Uferstraße 12, 13357 Berlin-Wedding

Weitere Infos >>

Urteile über den Film:

"Ein Brandbrief wie er im Buche steht: radikal und konsequent bis zum letzten Punkt! Herzlichen Dank für dieses Werk! Es ist ein Beitrag zur Rettung der Demokratie! Mögen Brief und Aktion Fanal werden für breite Diskussionen über die Organisationen der Gesellschaft, ihrer Grundwerte und Visionen." Karen G.

"Selten habe ich eine Rede mehr genossen als die von Herrn Boes. Mit seinem Humor und seiner Empörung, seiner Schlitzohrigkeit, Ironie und Beharrlichkeit zieht er in bester sokratischer Tradition gegen das System zu Felde." Jan S.

"… lange Zeit habe ich mich meiner Situation entsprechen hilflos gefühlt. Das Interview hat mich gestärkt, meinen Glauben an eine gerechte Gesellschaft nicht aufzugeben." Florian Z


Hinweis:

"Bedingungsloses Grundeinkommen:
Verantwortung zumuten, Engagement ermöglichen"

Vortrag und Diskussion mit Sascha Liebermann

  • am Freitag, den 2. November,
    um 19:30 Uhr
    im Interkulturellen Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14, 12049 Berlin

- 22.10.2012 -


Hinweis:

29.09.2012:

um-FAIR-teilen

Reichtum besteuern -

ab 11:3o Uhr Demo in Berlin


Zur Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens -

Vortrag von Ralph Boes

am 26.09.2012
um 19:30 Uhr
im Spiegelsalon Berlin-Charlottenburg, Friedbergstraße 29, 14057 Berlin


In eigener Sache:

Zur Beendigung der gegen Ralph Boes verlaufenden Rufmordkampagne

- 14.09.2012 -


Wie alternativlos ist "alternativlos"?

Ein anderer Umgang mit der Finanzkrise ist möglich:
Island rettet die Bürger und nicht die Banken

Und wenn es bei uns "kracht"?:
Bedingungsloses Grundeinkommen!

- 08.09.2012 -


Gute Nachricht im Spiegel:

Mehrheit der Deutschen hofft auf Sieg der Eurogegner!

Wir wollen ein Europa freier Völker und Menschen haben -
und nicht die jetzt vorinstallierte
Diktatur der Banker und der Börsen. 

- 07.09.2012 -


Hinweis:

27.10.2012

Neue Geldordnung –
Ausweg aus der Euro-Schuldenmisere

- eine Tagung der Monetative in der Urania Berlin -

- 20.08.2012 -


 

 

14.-16.09.2012
Zwei Kongresse zum Grundeinkommen in München :


Wege zum Grundeinkommen:

14.ter Kongress des
Basic Income Earth Network (BIEN)

14.-16.09.2012

http://www.bien2012.org/


Kulturimpuls Grundeinkommen:

2.ter Münchener Grundeinkommenskongress

14.-16.09.2012

- Basiskongress -

http://www.grundeinkommenskongress.de/


- 20.08.2012 -


 

Offizielle Eröffnung der
BGE-Werkstatt!

beim

Hoffest in der Danziger50

am 31.08.2012
um 14:00-18:00 Uhr

Kommen Sie auch!

- 20.08.2012 -


 
Rosenaktion vor dem Jobcenter Spandau
 

Am 27.8. ist unsere nächste Rosenaktion am Jobcenter Spandau. Nach der Aktion geht`s zum gemeinsamen Frühstück!

  • Termin: Montag, den 27.08.2012, um 05:45 Uhr
    Ort: Jobcenter Spandau,
    Altonaer Str. 70/72
          13581 Berlin

- 20.08.2012 -


 

Neueste Nachrichten zur Brandbrief-Aktion:

Das Sanktionsverfahren ist eröffnet -
eine neue Stufe in der Auseinandersetzung ist erreicht.

s. Newsletter vom 07.08.2012 >>

- 07.07.2012 -


 

1. Berliner BGE-Party DemoParade

Weil ein BGE so vielseitig wie alle Töne dieser Welt ist.


Am Samstag, 4. August 2012 in Berlin

Beginn: 13:00 Uhr S&U Frankfurter Allee
Ende: 22:00 Uhr an der Siegessäule


Route:

S&U Frankfurter Allee
Karl Marx Allee
Leipziger Straße
Siegessäule

Die Route im Einzelnen >>


Mitmacher:

 

Jugendzentrum Drugstore, BGE-Lobby, INTERFERENZ, Kultur ZENTRUM Danziger50, Ruhestörzyklus, Laut Aber Herzlich, Das Kunsthaus Tacheles mit dem KunztdirektWagen


Veranstalter:

Die BGE-Lobby >>

- 26.07.2012 -


Super:

"Der Freitag" protegiert die Monetative:

"Anstatt der Umsetzung des ESM und des Fiskalpaktes empfiehlt sich eine Änderung im Geldsystem selbst, um das Problem überschuldeter Staatshaushalte nachhaltig zu lösen."

s. hier >>

- 18.07.2012 -



Denk Mit!

Herzerfrischendes Interview mit Götz Werner

über Konkurrenz, europäische Solidarität, Mindestlöhne, Managerboni etc.
 

- 07.07.2012 -


 
Veranstaltung:
 

Rettet den Sozialstaat. Fakten gegen Vorurteile

Buchvorstellung - mit eigenen Liedern, Gedichten und Quiz

von Kerstin Gundt

  • am Freitag, den 20.07.2012
    um 19:00 Uhr
    in der Bülowstr.17, 10783 Berlin

Der Eintritt ist frei,
Spenden sind natürlich gerne gesehen.

 
- 07.07.2012 -


 

ESM-Vertrag - Täuschung der Parlamente:

"Deutsche Wirtschafts Nachrichten" berichtet
über eine juristische Analyse des ESM-Vertrages

- 07.07.2012 -



Brandbrief:

Der Widerspruch zum Verwaltungsakt ist fertig!

(Text als PDF)


Aus dem Inhalt:

"Geben Sie Gedankenfreiheit!" ließ Friedrich Schiller seinen Marquis von Posa dem König im "Don Carlos" – und damit zugleich dem im Theatersaal sitzenden echten König zurufen.

Ich sage heute: Geben Sie die Arbeit frei!

Entdecken Sie die Würde echter, freier Arbeit und befreien Sie die Arbeit vom Zwang, nur um äußeren Lohn geleistet werden zu dürfen.

Entdecken Sie den inneren Wert der Arbeit – und entdecken Sie den Menschen neu.

Jeder gesunde Mensch will arbeiten. Er will sinnvoll und tätig im Leben stehen – und Arbeit erst verbürgt und zeugt den Sinn.

Nicht die Menschen sind faul und asozial, die sich dem Zugriff ihres Amts verweigern –
Der
Arbeitsbegriff Ihres Amtes
ist faul und asozial, weil er den Sinn nicht kennt und Hurerei höher stellt als Liebe.

Statt jedem zu seiner Arbeit zu verhelfen, zu dem, was seinem Innersten entspricht, messen Sie alles am spröden Maßstab des Einkommens und treiben die Menschen in Zwangsarbeit und Not.

In was für einer Welt leben wir, wo überall den Menschen Arbeit aufgezwungen wird, die keiner braucht, die nichts wert ist – oder in denen die Menschen nichts wert sind, die sie leisten müssen – nur damit ein abgelebter Zwangsgedanke "Vollbeschäftigung" seine hohle Befriedigung erfährt.

Nichts-wertigkeit, Nichts-würdigkeit wird so zur Staatsdoktrin erklärt!

Es ist ein Zeichen der Gesundheit, dem zu widerstreben und jeder hat ein Recht, sich da zu widersetzen. Wenn auch das Gesetz in Ihrem Amt ein solches Recht – vielleicht – nicht kennt."

- 02.07.2012 -



Verfassungsbeschwerde: 

Mit unterschreiben: Wenn schon ESM -
dann nur durch Volksentscheid!
 

Dokumente:

ESM Vertragsentwurf (23.01.12)

ESM Unterzeichnete Version (02.02.12) 

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Ein privatrechtlicher Vertrag zwischen Regierungen
 

ESM - ein böses Thema fröhlich erklärt! >>
 

 27.05.2012


Angesichts der Griechischen Entscheidung,
eine parallele Währung einzuführen,
möchten wir noch einmal auf den Kongress aufmerksam machen:

Lust auf neues Geld

Leipzig am 09.06.2012

25.05.2012


 
Ralph Boes - ein NAzi?

Zur Verleumdung im Blog Reflexion

01.05.2012


Daniel Häni erzählt von der Schweizer Volksinitiative

Die Schweizer Volksinitiative für ein
bedingungsloses Grundeinkommen ist gestartet.
Ziel ist, das Grundeinkommen in der Schweiz einzuführen.

Daniel Häni, einer der Initiatoren der Initiative, berichtet
am 09.05.2012 in der Spanheimstrasse >>

Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl

 

01.05.2012


 
Rosenaktion vor dem Jobcenter Lichtenberg
 

Hartz IV für ganz Europa?

 

Jetzt erst recht:

Anstiftung zur Zivilcourage, Teil 5:

Diesmal bekommen die Mitarbeiter des Jobcenters Lichteberg von uns den französischen Gewerkschaftstext überreicht.

Schön wäre es, wenn viele Menschen aus Berlin uns unterstützen.
 

Nach der Aktion geht`s zum gemeinsamen Frühstück!

  • Termin: Montag, den 07.05.2012, um 05:45 Uhr
    Ort: Jobcenter Lichtenberg, Gotlindestrasse 93,
          10365 Berlin

01.05.2012


 

1. Mai - Tag des Einkommens!

Es finden wieder Aktionen statt!
Jeder darf mitmachen!

Zum Planungsstand siehe hier >>

25.04.2012


Einladung zur Mitgliederversammlung der BbG

am  27.04.2011 >>

Auch Gäste sind herzlich willkommen!
 

Endlich:
   Die Auflistung der Aktivitäten 2011 ist jetzt fertig >>

13.04.2012



Der neue Newsletter der BbG:

Brandbrief - neueste Entwicklungen / "Ich kann Kanzler" - Susanne Wiest / Die neue "Interaktive Dokumentation" zum BGE / Vorträge, Veranstaltungen usf.

Newsletter vom 09.04.2012 >>
 

09.04.2012


Im Bundestag:
Zwei bedeutende Reden von Gregor Gysi

1.: Gregor Gysi zum Fiskalpakt ESM

Diese Rede wurde von der Frankfurter Rundschau
als einzige relevante Rede zum Fiskalpakt hervorgehoben.
Die Rede in Schriftform >>

 

2.: Gregor Gysi zur Griechenland-Krise

04.04.2012



Neues Recht für Bürger:

Füllen Sie ihre Sparkonten bei der Bank und helfen Sie so, die Liquidität der Banken zu verbessern. Beantragen Sie Mittel aus dem Rettungsschirm der Bundesregierung.
Das Formular beziehen Sie über die
Einkommensagentur >>


01.04.2012


Brandbrief - neueste Aktion:

Ralph Boes stellt eine
Anfrage beim Jobcenter zur Rechtmäßigkeit seiner weiterhin erfolgenden Alimentierung:

"... Zu meiner – und Ihrer (!) –  Rechtssicherheit stelle ich nun die Frage, aus welchen Gründen und kraft welcher Gesetze ich von Ihnen weiter alimentiert worden bin und werde (…)
Bin ich Empfänger einer speziell für mich geschaffenen "Lex Boes" geworden, oder sind es gültige Gesetze, die mir gegenüber zur Anwendung gebracht worden sind? ..."


Vorzügliche juristische Abhandlung gegen die Sanktionen in Hartz IV:

Wolfgang Neskovic/Isabel Erdem -
Zur Verfassungswidrigkeit von Sanktionen bei Hartz IV

Die Menschenwürde ist absolut. Das menschenwürdige Existenzminimum muss durch den Staat in jedem Einzelfall "stets" gewährt werden. Kürzungen des ALG II-Anspruchs (Sanktionen) durch die Jobcenter sind verfassungswidrig. Jeder Mensch in einer existenziellen Notlage hat einen Anspruch auf ein Minimum staatlicher Leistung. Ihre Gewährung darf nicht von "Gegenleistungen" abhängen. Dies macht den Kern des
Sozialstaats aus. (Kap.4)

Wolfgang Neskovic ist Bundesrichter a.D. und Abgeordneter des Bundestages,
Isabel Erdem ist Assessorin und promoviert zur Zeit.


Steuerboykott -

der äußerst spannende Bericht zum derzeitigen Geldsystem mit all seinen politischen und gesellschaftlichen Folgen -

mit Vorschlägen zu Gegenmaßnahmen

von Rico Albrecht von der
Wissensmanufaktur


Iran auf dem Weg zum Grundeinkommen?
Der Iran ersetzt Preissubventionen durch Direktzahlungen an alle >>


Das Video zum Brandbrief:

über 10.000 Klicks in 14 Tagen ...

s. hier >>
 


 
Aufruf zur Solidarität mit den Menschen in Griechenland ...Weiteres siehe hier >>

Hans Werner Sinn spricht Klartext >>

Wir tun dies erst recht: hier >> und hier >> 

 


Gönenç Özcan: Emanzipation der Frau und das bedingungslose Grundeinkommen >>


Revolution mit Rosen ...

Rosenmontagsmorgen

im ersten Morgengrauen, 5:45 Uhr ...

ein selbstbewusstes Lächeln, Rosen und ein wirklich heißer Brief für die Mitarbeiter des Jobcenters Tempelhof-Schöneberg:
Anstiftung zur Zivilcourage ...

so sieht eine Revolution aus, die von einer guten Idee getragen ist ...


Weitere Bilder der Aktion vom 20.02.2012 >>


 

Schweiz:

Die Schweizer Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen
startet am 21. April 2012

Folgenden Grundsatz möchte das Volksbegehren in der Schweizer Verfassung verankern:

  • Der Bund sorgt für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.

  • Das Grundeinkommen soll der ganzen Bevölkerung ein menschenwürdiges Dasein und die Teilnahme am öffentlichen
    Leben ermöglichen.

  • Das Gesetz regelt insbesondere die Finanzierung und die Höhe
    des Grundeinkommens

Zur Webseite der Volksinitiative geht es hier >>


Einer für Alle
Alle für einen

 



Berlin 23.02.2012 :

 

Die Piraten Spandau laden ein zum
Themenabend "Bedingungsloses Grundeinkommen"
am 23.02.2012
mit Ralph Boes

Weiteres siehe hier >>

 

Weitere Veranstaltungen der BbG s. Veranstaltungen

 


 

Berlin 22.02.2012:

Hochfinanzdiktatur oder Grundeinkommen?

Die zentralen Gründe, JETZT für ein
bedingungsloses Grundeinkommen einzustehen

Veranstaltung mit Ralph Boes

 

- Vom Zusammenhang des Euro mit der Verschuldung
  und dem Zusammenbruch der europäischen Staaten,

- von den falschen Fragestellungen in Politik und Presse,
- vom ESM und der Einrichtung einer Diktatur über Europa

und von den Heilmitteln und Forderungen,
die JETZT zu stellen sind
:

- „bad Staatshaushalt“ anstatt „bad Bank“!

- Geldschöpfung allein in öffentliche Hand!
- Neues Geld mit Umlaufsicherung, anstatt mit Zinsen!

- Bedingungsloses Grundeinkommen
  zur Sicherung  der Menschenwürde in der Krise
  und als Stützung der Wirtschaft - durch Erhalt der Kaufkraft des Volks - „von unten“.

  • am 22.02.2012
    um 19:30 Uhr
    im Spiegelsalon Berlin, Friedbergstraße 29, 14057 Berlin (Charlottenburg)


Weitere Veranstaltungen der BbG s.
Veranstaltungen

 


 

Berlin 20.02.2012:

 

Rosenaktion am Rosenmontag
am Jobcenter Tempelhof-Schöneberg Berlin

 

Hartz IV für ganz Europa?

Jetzt erst recht:

 

Anstiftung zur Zivilcourage, Teil 4:

Diesmal bekommen die Mitarbeiter des Jobcenters Tempelhof-Schöneberg von uns den französischen Gewerkschaftstext überreicht.

Schön wäre es, wenn viele Menschen aus Berlin uns unterstützen.
 

Nach der Aktion geht`s zum gemeinsamen Frühstück!

  • Termin: Montag, den 20.02.2012, um 05:45 Uhr
    Ort: Jobcenter Tempelhof-Schöneberg,
           Wolframstraße 89-92, 12105 Berlin

Spenden für die Kosten der Rosen (250 Stück) und Flyer würden uns sehr helfen ...

s. hier >>

 

Herzlichen Dank - die BbG
 


 

Widerspruch gegen den Versuch des Petitionsausschusses, die Auseinandersetzung mit den Sanktionen in Hartz IV zu umgehen:

Nachdem der Petitionsausschuss des Bundestags die Beschäftigung mit der Petition zur Löschung der Sanktionsparagraphen in SGB II von Ralph Boes schon über zweieinhalb Jahre hinausgezögert hat, versucht er jetzt, sie der Petition von Susanne Wiest für ein bedingungsloses Grundeinkommen unterzuordnen.

Damit würde die längst fällige Auseinandersetzung mit den Sanktionen weiterhin umgangen werden.

Ralph Boes hat heftig widersprochen.

 



Berlin 25.01.2012:

Gespräche zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Eine Einladung an alle Interessierten und Neugierigen,
ob Skeptiker, Kritiker oder mutiger Vordenker,
zur Information & Diskussion
mit Ralph Boes

  • am 25.01.2012
    um 19:30 Uhr
    im Spiegelsalon Berlin, Friedbergstraße 29, 14057 Berlin (Charlottenburg)

Weitere Veranstaltungen s. Veranstaltungen




 

  Archiv:

 

Liste aller Veranstaltungen 2012 >>

Liste aller Veranstaltungen 2011 >>

Liste aller Veranstaltungen 2010 >>

Liste aller Veranstaltungen 2009 >>

Liste aller Veranstaltungen 2008 >>

Liste aller Veranstaltungen 2007 >>